Medien und Interkulturalität im Fremdsprachenunterricht: Zwischen Autonomie, Kollaboration und Konstruktion

Maria EisenmannMargit HempelChristian Ludwig

0 recensioni
Con la tua recensione raccogli punti Premium
Formato: PDF con DRM
Testo in en
Cloud: Scopri di più
Compatibilità: Tutti i dispositivi (eccetto Kindle) Scopri di più
Dimensioni: 29,28 MB
  • EAN: 9783942158770

€ 45,00

Punti Premium: 45

Venduto e spedito da IBS

EBOOK INGLESE
Aggiungi al carrello
spinner
Fai un regalo
spinner

non è possibile acquistare ebook su dispositivi Apple. Puoi comunque aggiungerli alla wishlist

Gaia la libraia

Gaia la libraia Vuoi ricevere un'email sui tuoi prodotti preferiti? Chiedi a Gaia, la tua assistente personale

Die Festschrift Medien und Interkulturalität im Fremdsprachenunterricht: Zwischen Autonomie, Kollaboration und Konstruktion ehrt Bernd Rüschoff, einen der profiliertesten und bekanntesten Forscher auf dem Gebiet der Mediendidaktik. In elf Beiträgen beschäftigen sich Autoren auf nationaler und internationaler Ebene mit einem breiten Spektrum aktueller Themen, die von grundlegenden Fragestellungen des Medieneinsatzes bis zu einer Diskussion praktischer Aspekte reichen. So heterogen die Beiträge prima facie auch scheinen mögen, so treten sie alle – ganz im Sinne des Jubilars – dafür ein, Medien nicht per se als Garant für erfolgreiches Sprachenlernen zu sehen, sondern plädieren dafür, dass nur eine reflektierte Integration in ein von gemeinsamer Wissenskonstruktion und Autonomie geprägtes Unterrichtsmodell zum Erfolg führen kann. Inhalt: Vorwort; Bernd Rüschoff – Vita; Grußworte; Einleitung; MEDIEN Ulrich Schmitz: Angewandte Medienlinguistik – Tautologie oder contradictio in adiecto?; Maria Eisenmann & Christian Ludwig: Classroom 2.0 – the Use of CALL in Developing Learner Autonomy; Katja Heim & Markus Ritter: Statt „digitaler Demenz“ – zum Sprachlernpotenzial digitaler Medien; Michael Becker-Mrotzek: Schüler und Schülerinnen schreiben gemeinsam am Computer; Dieter Wolff: Zum Stellenwert von Lehrwerken in einem modernen handlungs- und schülerorientierten Fremdsprachenunterricht; Leni Dam & Lienhard Legenhausen: Learner Autonomy – A Possible Answer to Inclusion; INTERKULTURALITÄT Susanne Niemeier: Kulturelle Modelle im Englischunterricht – Bausteine zur Konstruktion Interkultureller Kommunikativer Kompetenz; Elke Schuch: Transcultural Approaches to Teaching Contemporary British Asian Films; Margit Hempel & Frauke Matz: Ecodidactis im Englischunterricht der Oberstufe: Dystopian Fiction für ökologische Bildung; Neil Deane & Dominik Rumlich: Using Comics in the Classroom – The Obvious Way of Creating a Favourable Learning Environment?; Kazumi Sakai: Was hat der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen dem Fremdsprachenunterricht gebracht? – Über den Einfluss und die Anwendung des GeR in Japan; Liste der Beiträgerinnen und Beiträger; Bernd Rüschoff – Ausgewählte Publikationen
Note legali